Startseite :: ELEKTRONIKseite :: Impressum

Hier einmal eine ganz andere PC-Lüftersteuerung: Auch für kleine und große 24 V - Lüfter geeignet.

Statt immer nur herunter zu regeln, wird hier zunächst aus 12 V vom PC-Netzteil eine Spannung von ca. 21 V bereitgestellt. Daran schließt sich die temperaturgesteuerte oder manuelle Regelung an. 

 

SCHALTPLAN

-------------------------------------------------------------

 

Beschreibung

PC-Lüftersteuerung „Aus 12 V = 21 V mit Drehzahlregelung“ (manuell einstellbar oder temperaturabhängig mit NTC)

Eingangsspannung: 8 – 18 V

Ausgangsspannung: ca. 75 % über Eingangsspannung

Belastbarkeit: ohne gravierenden Spannungseinbruch bis ca. 500 mA

 

Da für den PC nur Lüfter von 5 oder 12 V in Frage kommen, scheidet eine große Zahl von Sonderangeboten mit Lüftern anderer, höherer Spannung von vornherein aus. Oft werden aus Restposten kugelgelagerte Gehäuselüfter höchster Qualität für den Bruchteil ihrer Herstellungskosten angeboten. Diese Schaltung liefert bei 12 V DC Eingangsspannung am Ausgang etwa 21 V DC. Damit können noch 24 V DC Lüfter sicher betrieben werden, mit Einschränkung sogar Lüfter mit höherer Nennspannung.

Wird an 17/18 für R3 ein 10 k NTC eingesetzt, arbeitet die Drehzahlregelung temperaturabhängig. Bei Einsatz eines 10 k Festwiderstandes ist die manuelle Regelung an P1 vorgesehen. P2 dient der Voreinstellung der Mindestdrehzahl. Einen zusätzlichen Anlaufimpuls bewirkt der Ladestrom von C5 beim Einschalten der Versorgungsspannung.

Die Anzeige der LED 1 wechselt bei Steigen der Drehzahl zu LED 2.

Die Grundeinstellung der Mindestdrehzahl an P2 wird in Minimalstellung des P1 (linker Anschlag) durchgeführt, so dass ein sicherer Lauf auch noch bei Verschmutzung gewährleistet ist. (bei Verwendung eines NTC, wird im kalten Zustand des PC eingestellt)

Ein eventuell vorhandener RTM-Anschluß des Lüfters bleibt unbeschaltet.

---------------------------------------------------------------

 

Bild 1

Aus 12 V = 21 V m. Regelung auf Platine 60 * 100 mm 

Der hier am IRF 840 montierte Kühlkörper ist für PC-Lüfter nicht unbedingt erforderlich.  

Die LED's werden an einer 4-pol. Stiftleiste auf der Platine angeschlossen. (hier sind sie auf der Platine aufgesteckt)

Als Einstell-Regler wurde der PT 15 mit Steckwelle verwandt. (Conrad)

Der NTC-Anschluß erfolgt an zwei Stiften auf der Platine.

-------------------------------------------------------------

 

Layout

-------------------------------------------------------------

 

Bestückung

 

Impressum:

© September/2003 by HANS-DIETER TEUTEBERG •  hans-dieter.teuteberg@t-online.de

 Illustrationen
  © H.D.T.