Startseite :: ELEKTRONIKseite :: Impressum

 

 

Objekte in Vorbereitung...!

   

Oder dies hier...:

 

Fast fertig: Der Eierbohrer!

 

Man kennt das Problem: Sticht man mit dem Eier-Pick zu tief, wird die empfindliche Membrane im Inneren beschädigt und während des Kochens wird flüssiges Eiweiß herausgedrückt. Somit gehen wertvolle Nahrungsmittel für die menschliche Ernährung verloren. Drückt man hingegen nicht richtig und es entsteht nicht die gewünschte kleine Krateröffnung in der Kalkschale, platzt das Ei während des Kochens auf. Der Rest "siehe oben".

 

Ganz schlimm wird es, wenn sich der Familienvater dieses Problems annimmt. Als geschickter Heimwerker prüft er zunächst die Spitze des Eier-Picks auf Schärfe, und schon ist das Unglück vorprogrammiert. Verletzung, Blutvergiftung, Intensivstation, Pflegefall. Die Mutter muß auf den Strich gehen, die Kinder kommen ins Heim, die Familie zerrissen.

 

Alle diese Probleme werden mit der Eierbohrmaschine restlos behoben. Der Bohranschlag läßt sich präzise einstellen, nach Güteklasse A, B oder C. Statt eines Bohrers wird ein Hartmetall-Fräsbohrer verwandt. Dieser gestattet Eierbohrungen von bis zu einigen hunderttausend Stück, reicht also für eine Familie normalerweise einige Monate.

 

Die Detailzeichnung und Bauanleitung gibt's demnächst hier.  

 

 

 

Impressum:

© September/2003 by HANS-DIETER TEUTEBERG •  hans-dieter.teuteberg@t-online.de

Illustrationen
  © H.D.T.

 

 

 

-----