Startseite :: ELEKTRONIKseite :: Impressum

(Letzte Überarbeitung 18.04.2014)

 

Unter- u. Überspannungsüberwachung ICL7665  

Ein wirklich erlesenes Bauteil. Auch als hochpräziser Schwellwertschalter bestens geeignet.

Daten: 
Versorgungsspannung: 1,6 - 16 V
Überwachungsspannung: ab 1,3 V und höher
Ruhestrom: nur 3 µA 

"Die Schaltung bzw. der IC funktioniert tatsächlich bereits bei nur 1,6 V Versorgungsspannung."
(Allerdings funktionieren dann die LEDs nicht mehr.)  

 

Folgendes ist zu beachten: 

Out und Hyst sind Mosfet-Ausgänge, bis 25 mA belastbar. Out1 und Out2 sind N-Channel und liegen folglich mit Source an Minus, schalten also einen kleinen Verbraucher wie LED oder kleines Relais direkt gegen Plus. Bei Hyst1 und Hyst2 ist es umgekehrt, das sind P-Channel, die an Plus liegen und gegen Minus schalten.  Allerdings unterscheiden sich die beiden "Hälften" des ICs, weil Out1 gegenüber Out2 invertiert ist.  

VSET1 > 1,3V, Out1 Switch ON, Hyst1 Switch ON

VSET2 > 1,3V, Out2 Switch OFF, Hyst2 Switch ON

VSET1 < 1,3V, Out1 Switch OFF, Hyst1 Switch Off

VSET2 < 1,3V, Out2 Switch ON, Hyst2 Switch OFF

 

Spannungsüberwachung

Bild1

 

 

 

Gesamt-Schaltplan

Bild2

 

 

 

Versuchsschaltung  

Bild3


Zur Belastbarkeit der Ausgänge:
OUT u. HYST sind nur gering belastbar. (Spitze max. 25 mA) Für Relaisschaltungen eignen sich zur direkten Ansteuerung bei entsprechend hoher Versorgungsspannung nur hochohmige Relais. (z.B. Reed-Relais) Für normale Lastrelais sind auf jeden Fall Treibertransistoren erforderlich.

Allgemeine Hinweise:
Under- und Overvoltage sind völlig getrennte Schaltkreise in einem IC. Sie lassen sich einzeln oder auch gemeinsam betreiben. Das heißt, die Under-/Overvoltage Eingänge können/dürfen auch zu einem Eingang zusammen gelegt werden. Sie dürfen auch direkt an die Versorgungsspannung gelegt werden. (Versorgungsspannung = Überwachungsspannung).

Hinweis zu den Hystereseausgängen Hyst1 und Hyst2:
Die Hystereseausgänge müssen nicht unbedingt belegt werden. Läßt man sie frei (P2 und P4 entfällt), ist die Hysterese "klein" bzw. "schmal", aber für die meisten Anwendungen ausreichend..

 

Impressum:

© September/2003 by HANS-DIETER TEUTEBERG •  hans-dieter.teuteberg@t-online.de

 Illustrationen
  © H.D.T.