Startseite :: ELEKTRONIKseite :: Impressum

Unterspannungsabschaltung TL77xx ohne Relais

Für Batterien, Blei-Akkus (auch Bleigel), auch für verschiedene Spannungen. 

                  a) mit festen Referenzwerten

                  b) 5 - 15 V stufenlos einstellbar

 

 

Schaltplan

 

a) Abschalten mit festen Referenzwerten:

Es sind außer dem TL7702 alle Typen einsetzbar: TL7705 (4,55 V), TL7709 (7,6 V), TL7712 (10,8 V), TL7715 (13,5 V). In Klammern jeweils die Referenzspannung.

Unterschreitet die Versorgungsspannung die Referenzspannung, schaltet die Elektronik ab. Tr.1 und R8 entfallen hier. Zwischen Pin7 u. Pin8 des  IC1 kommt  eine Brücke. (ev. ist der LED-Vorwiderstand R8 der Versorgungsspannung anzupassen)

 

b) Stufenlos einstellbar:

Hier wird nur der IC-Typ TL7705 eingesetzt. (hier könnte man auch den erwähnten B-Typen einsetzen) Tr.1 und R8 sind bei dieser Schaltung erforderlich. An Tr.1 kann die Abschaltspannung zwischen ca. 4,7  V und 15 V eingestellt werden.

 

Allgemein für beide Schaltungsversionen a und b:

Nach Einschalten der Versorgungsspannung muß mit dem Ein-Taster aktiviert werden. Die Schaltung trennt Minus-Out, wenn die Versorgungsspannung unter die Referenzspannung absinkt. (je nach IC-Typ unterschiedliche Referenzspannungen)  Sie schaltet sich bei Anstieg der Spannung "nicht" wieder selbsttätig ein.

Die Schaltung benötigt aktiviert 1,6 mA (bei abgeschalteter LED). In deaktiviertem Zustand fließt kein Ruhestrom. Abschalten ist auch mit dem Aus-Taster möglich. 

Bei den Typen 7705 und 7709 muß wegen der niedrigen Gate-Spannung ein Logic-Level-Mosfet eingesetzt werden, z.B. IRL3803. (Im Test funktionierte allerdings auch ein "Nicht-Logic-Level-Mosfet", z.B. der gute alte BUZ11, was ziemlich verwunderlich ist . Das aber außerhalb jeglicher Norm und Empfehlung.)

 

Schaltstrom:

Da der IRL3803 Spitzenströme von 140 Ampere verkraftet, ist klar, daß die Grenzen hier woanders liegen dürften. Hauptsächlich in den Zu- und Ableitungen und  der Belastbarkeit der Spannungsquelle selbstverständlich. (alle hochstromführenden Leiterbahnen müssen durch Zinn- und/oder Drahtauflage verstärkt werden)

Der Schaltstrom kann (ohne Kühlkörper am Mosfet) mit ca. 5 Ampere angegeben werden. Bis 10 A genügt ein Kleinst-Kühlkörper. 

Bei hohen Lasten erhöht sich die Abschaltspannung geringfügig. Eventuell kann man die Abschaltspannung unter Last einstellen.

 

-------------------------------------------------------------

 

 

Bild

Platine 65  x 45 mm 

Hier die einstellbare Version. Unter dem MOSFET wäre Platz für einen Kühlwinkel. Oben links der Jumper, mit dem die LED daneben zur Stromreduzierung abgeschaltet werden kann. 

-------------------------------------------------------------

 

 

Layout

-------------------------------------------------------------

 

 

Bestückung

-------------------------------------------------------------

 

 

Stückliste  (nur die speziellen Bauteile)

********

Halbleiter:

T1, T2  BC567C, Reichelt BC 557C, 0,03 €   

T3  IRL 3803, Reichelt IRL 3803, 1,45 €

IC:

TL7705, TL7709, TL7712, TL7715, Reichelt TL 77xx DIP, 0,56 €

 

********

Kondensatoren Rastermaß 5 mm

Elkos Rastermaß 5 mm  (mindestens 25V)

Widerstände beliebig, Metallschicht oder Kohleschicht, klein für Rastermaß 10 mm

Tr.1  100k, Reichelt RT 10-L 100k, 0,13 € oder beliebiger RM 5/10 mm

-------------------------------------------------------------

 

Impressum:

© September/2003 by HANS-DIETER TEUTEBERG •  hans-dieter.teuteberg@t-online.de

 Illustrationen
  © H.D.T.